Arbeiten am Laptop. Foto: Pxhere.com/CC | SQL Solutions

SQL PROJEKTE

Lösung mit Methode

 „Sag mir, wie ein Projekt beginnt und ich sage dir, wie es endet“, lautet eine gern zitierte Projektmangement-Weisheit. Sehe ich genau so. Entscheidend für den Projekterfolg sind jedoch nicht nur die genaue Analyse Ihrer Ausgangssituation und eine klare Zieldefinition, sondern auch das methodische Vorgehen. 
 
Für die Lösung Ihres individuellen Daten-Problems verwende ich erfolgreich erprobte Methoden, die ich Ihnen anhand meiner Arbeitsschwerpunkte SQL-Serveroptimierung und Business Intelligence im Kurzüberblick exemplarisch vorstelle – damit Sie wissen, was Sie von mir erwarten können:
 
  1. Evaluierung Ihrer Ausgangssituation: Ich frage Sie zunächst gezielt nach offensichtlichen Problemen Ihrer Datenbank-Infrastruktur.

  2. Zieldefinition: Gemeinsam ermitteln wir Ihre Ziele. Wo wollen Sie mit Ihren SQL-Servern bis wann stehen? Was brauchen Sie, um schnell und sicher auf Ihre gewünschten Daten zugreifen zu können? Wie kann ich Sie dabei unterstützen?

  3. Technischer Check Ihrer SQL Server

  4. Technischer Check Ihrer Datenbank-Infrastruktur

  5. Technischer Check der aktuell laufenden Prozesse und Aufgaben

  6. Technischer Check Ihrer Datenbank-Hygiene

  7. Individuelles Konzept: Aus den Analyse-Ergebnissen erarbeite ich Ihren individuellen Masterplan, den ich entweder für Sie umsetze oder in dessen Umsetzung ich Sie berate.

Und damit Ihnen technische Wortfindungsschwierigkeiten erspart bleiben, übernehme ich natürlich auch gerne die Diskussionen mit Ihren Softwarehersteller*innen!

Das Ziel für jedes meiner Business Intelligence Projekte ist immer, Ihnen so einfach und schnell wie möglich einen genauen Blick auf Ihre Daten zu ermöglichen. Ich arbeite hierbei nach der bewährten agilen Kanban-Methode:

  1. Wunschdaten evaluieren: Wir klären zunächst, welche Bewegungsdaten Sie auswerten möchten (Umsätze, Kosten, Arbeits-/Projektzeiten etc.).

  2. Relationship ermitteln: In diesem Schritt ermittle ich, mit welchen Informationen diese Bewegungsdaten in Relation gestellt werden sollen (Zeit, Produkt, Mitarbeiter, Filiale etc.).

  3. Bus-Diagramm erstellen: Aus den Ergebnissen von Schritt 1 und 2 erstelle ich ein spezielles Diagramm, aus dem sich ablesen lässt, welche Daten-Relationen Ihnen die einfachsten und schnellsten Auswertungsergebnisse liefert.

Auswahl meiner Projekte

1. Business Intelligence (BI)

2. SQL Server Migration

3. SQL Server High Availabilty

4. Datenbank-Entwicklung

Hierzu gehören auch Workshops rund um die Themen SQL Implementierung, Switching Versions, Clustering, Auditing u. A. für:

  • AKH (Allgemeines Krankenhaus), Wien: Entwicklung einer Datenbank für medizinische Studien
  • Wirtschaft Oberösterreich, ETL & DWH, Konzeption und Perpetration
  • Barmherzige Brüder Seniorenheim der Franziskusschwestern, Pflegedokumentation für ein Senior*innen inkl. Abrechnungssoftware und Schnittstelle zur Gebietskrankenkasse auf Basis von MS Access und MS SQL Server
  • Firma Reichel, Geschenkartikel-Großhändler, Entwicklung eines Systems zur mobilen Auftragserfassung 

5. SQL Server Trainings

in Berlin, München, Frankfurt, Dresden, Leipzig, Mainz, Wien, Zürich, u. a. für:

6. Projekt-Unterstützung

  • Herrenknecht AG, Schwanau: SQL Optimierung und Konsolidierung, Implementierung von SQL, System Center Operation Manager, Optimierung von SQL Cluster, SQL Queries, Tuning, SCRUM und KANBAN
  • Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (Logistics IT GmbH): SQL Server Administration und Development, Performance Monitoring, Optimierung, Migration SQL Server
  • Customer Support SQL Server Administration u. a. für Herrenknecht AG, Raiffeisenlandesbank OÖ, Hugo Boss

Ihre Daten sagen Ihnen nichts?

Ich bringe sie zum Sprechen – mit cleverem Datenbankmanagement und einem SQL-Server, der optimal performt. Und Ihnen aussagekräftige Dashboards liefert.